TzdD_Yggdrasil_01
TzdD_Yggdrasil_02
TzdD_Yggdrasil_03
TzdD_Yggdrasil_04
TzdD_Yggdrasil_05
TzdD_Yggdrasil_06
10+
YGGDRASIL

Die Edda

 

Einst war das Alter, da Ymir lebte:
Da war nicht Sand nicht See, nicht salzge Wellen,
Nicht Erde fand sich noch Überhimmel,
Gähnender Abgrund und Gras nirgend.

Die große Geschichte von Anfang und Ende und Neubeginn.
Das Entstehen der Welt aus Feuer und Eis, wo sich eins zum anderen fügt und Neues entsteht:
Die sieben Welten, die Menschen und die Götter. Erhabenes und
kindische Gemeinheiten in einer Welt, in der die Menschen den
Göttern aus gutem Grund nicht über den Weg trauen.
Wir setzen auf die Kraft der Bilder und Klänge - und finden Worte, um die alte Geschichte wieder zu erzählen und sie uns zu eigen  zu machen.
Und an irgendeinem dunklen und eisigen Winterabend oder in einer Sommernacht, wenn die Sonne einfach nicht unergehen mag, erzählt Euren Freunden, was passierte. (Neil Gaiman)

 

Regie, Spiel und Musik: Noa Wessel und Jonas Vietzke

 

Ausstattung: Fabian Wessel

Spieldauer: ca. 65 Minuten

gefördert durch die Region Hannover und Stiftung Niedersachsen